Psst, Überraschung

| Abgelegt in Familie, Freizeit

© doris oberfrank-list via Fotolia.com

Von unserem regelmäßigen Kochchaos am Samstagnachmittag habe ich ja schon detailliert berichtet.

Während die Kinder immer unheimlich viel Spaß haben, wirkte mein Mann die letzten Male zunehmend unmotiviert. Vermutlich liegt das daran, dass er eine stressige Phase im Büro hat und auch sonst wenig zum Ausspannen kommt. Die samstägliche Küchenarbeit scheint ihm langsam zu viel zu werden.

Aus diesem Grund habe ich mir eine Überraschung für ihn überlegt. Ich werde uns kommende Woche eine schöne Flasche Wein besorgen, ihm beim Aufräumen zur Hand gehen und danach noch eine schöne Massage verpassen. Wenn man, so wie ich, weder Zeit noch Lust hat sich lange in irgendeinem Laden aufzuhalten um die richtige Weinsorte auszuwählen, kann man den Wein auch bequem auf www.navinum.de online bestellen. Dort kann man praktischerweise zu Beginn eine kostenlose Geschmacksprofilanalyse machen lassen und die Versandkosten sind auch günstig, sofern man nicht bei verschiedenen Händlern bestellt. Yannik wird bestimmt große Augen machen, wenn er erfährt, dass ihn nach der Arbeit am Samstag so ein schönes Wohlfühlprogramm erwartet.

 

Auszeit

| Abgelegt in Freizeit

Juhuuu! Ich habe gerade einen Urlaub im Internet gebucht. Und zwar werde ich im August mit meiner besten Freundin für ein verlängertes Wochenende nach London fliegen. Da waren wir zwar beide schon ein paar Mal (auch meistens gemeinsam), aber die Stadt hat es uns einfach angetan und deswegen zieht es uns immer wieder hin. Allerdings darf ich nicht laut sagen, was unsere Pläne für die Zeit dort sind. Ich meine, das klassische Programm eines London-Besuchers sieht wohl so aus wie auf http://www.my-entdecker.de/europa/grossbritannien/london: Big Ben, House of Parliament, Königspalast, Hyde Park und so weiter und so fort.

Lukas Rottmann / pixelio.de

Wir dagegen legen unseren Fokus eindeutig aufs … Shoppen! Dreieinhalb Tage durch die Läden ziehen und sich eindecken mit Sachen, die zuhause nicht jeder trägt. Zu unserer Entschuldigung können wir nur sagen, dass wir ja quasi alte Hasen in London sind und die ganzen Sehenswürdigkeiten schon auf unseren frühen Trips abgearbeitet haben.

Mein Mann wird begeistert sein, wenn ich mit leerem Koffer losfahre und mit einem vermutlich knapp vorm Platzen stehenden zurückkehre…

 

 

 

Berge von Wäsche und Technik, die streikt.

| Abgelegt in Allgemein, Familie

Hurra, unsere Waschmaschine ist kaputt!

pixabay.com – OpenIcons

Das ist dreifach doof, denn:

  • eine neue ist teuer
  • 2 Kinder und ein Mann machen viel Dreckwäsche
  • unsere Waschmaschine ist so akkurat unter der Arbeitsplatte untergebaut, dass es mit Zauberei zugehen muss, wenn mein Mann nicht die ganze Küche auseinander nehmen will.

Bis es soweit ist, verharre ich in gespannter Erwartung und wasche bei der Schwiegermama ein paar Straßen weiter. Wenigstens einer, der sich über die kaputte Maschine freut, so sieht sie mich öfter.

Ein bißchen Fernsehen

| Abgelegt in Allgemein, Familie, Freizeit

Ja, ich gestehe:

Ab und zu dürfen unsere Kiddies auch mal Fernseh gucken. Kommt nicht oft vor, aber es gibt so Tage, da sind die beiden nach der Kita einfach quengelig und nur mit einer Folge Zeichentrick oder ähnlichem glücklich zu bekommen. Dann machen es sich die zwei Mäuse auf unserer großen Couch gemütlich, verstecken sich unter ihren Kuscheldecken und ich suche in der gleichen Zeit im Internet via TV-Digital in den Kinderprogrammen rum, was sie sich Schönes anschauen können.

Quelle: www.pixabay.com / Public Domain CC0

 

Ganz hoch im Kurs stehen Petterson und Findus, selbst mein Großer hat da immer noch einen rießen Spaß dran. Es gibt auch ganz toll illustrierte Bilderbücher dazu, die verschenke ich gerne im Freundeskreis.

Mehr als eine halbe Stunde Fernsehzeit gibt es aber nicht bei uns. Danach sind beide aber auch meistens wieder sehr zufrieden und haben schon wieder tausend neue verrückte Ideen im Kopf, was sie anstellen können, um die Mama zu ärgern.

 

 

Kochchaos

| Abgelegt in Allgemein, Familie, Freizeit

Wir lieben gemeinsame Samstagmittage in der Küche! Dann wird die ganze Mannschaft (also aller außer Moped selbstverständlich) zusammengetrommelt und wir kochen gemeinsam. Die Kleine trommelt auf den Kochtöpfen, Leon darf Gemüse schnippeln und die Großen versuchen, ein bißchen Ordnung in das Chaos zu bringen und das Menü zu planen. Meistens überlegen wir uns aufwendige Sachen und am Ende des Tages gibt es doch wieder das Lieblingsessen der Kinder, Spaghetti mit Tomatensauce oder Pfannkuchen. Hauptsache, alle sind glücklich und das Essen schmeckt. Aufräumen darf dann meistens Yannik, der arme Kerl. Das hat sich irgendwann so eingebürgert – er ist nicht ganz glücklich damit, aber er wehrt sich auch nicht.

© Andrey Bandurenko – Fotolia.com